Startseite » Veranstaltungen

Service für Mitglieder

Die IHC Geschäftsstelle

Am Niederwall in Bielefeld ist der Sitz der IHC Geschäftsstelle. Hier betreut der IHC Industrie- und Handelsclub Ostwestfalen- Lippe seine mehr als 900 Mitglieder. Das Team der Geschäftsstelle steht montags bis donnerstags von 9.00 bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Telefon: 0521 177111; Fax: 0521 177161
E-Mail: info(at)ihc-owl(dot)de


Der Ball der Wirtschaft

Einer der Höhepunkte im Jahresprogramm des Industrie- und Handelsclubs Ostwestfalen-Lippe e. V. ist der Ball der Wirtschaft, der am 10. November 2018 zum 21. Mal gefeiert wird. An diesem festlichen Ereignis in der Stadthalle Bielefeld nehmen Hunderte von Gästen aus der Region teil. Einen Vorgeschmack liefern die Bildergalerien der Vorjahre.

www.ball-der-wirtschaft-bielefeld.de

44 Mitglieder und Gäste des IHC NetzwerkF waren am 10. April 2018 Gäste von Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl (v. l.) in Detmold. IHC Geschäftsführerin Susanne Schaefer-Dieterle (v. r.) dankte für einen Vormittag, der prall gefüllt mit beeindruckenden Informationen war. Foto: RP

10.04.2018 | Reise ins „neue UrbanLand“

Tagestour des IHC NetzwerkF nach Detmold

Detmold ist der Sitz der Bezirksregierung, die für ganz Ostwestfalen-Lippe zuständig ist. Die hohe Komplexität der Aufgaben einer Regierungspräsidentin schilderte am 10. April 2018 Marianne Thomann-Stahl. Die 64-Jährige ist seit 2005 im Amt und managt mit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine beeindruckende Aufgabenfülle, hinter der sich ein Umsatz von rund einer Milliarde Euro pro Jahr verbirgt. Die politische Beamtin ist Diplom-Volkswirtin und war vor ihrem Wechsel nach Detmold von 2000 bis 2005 Parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Landtagsfraktion in Düsseldorf.

In Detmold waren 44 Mitglieder und Gäste des IHC NetzwerkF – Frauen im IHC zu Besuch. Sie bekamen Einblicke in einen Behördenalltag, der den meisten bis dahin verschlossen war. Die Website der Bezirksregierung www.bezreg-detmold.nrw.de bietet umfängliche Informationen.

Insiderinfos gab es außerdem von Heiner Brockhagen, Geschäftsführung Förderkoordinationsstelle der REGIONALE 2022. Er skizzierte, in welchem Umfang die Bezirksregierung Service- und Dienstleistungsangebote für Unternehmen und Initiativen bereit hält, die sich um einen Förderantrag für ein REGIONALE Projekt bewerben wollen.

Worum es bei der REGIONALE inhaltlich gehen soll, schilderte Annette Nothnagel, seit Anfang 2018 REGIONALE-Managerin bei der OWL GmbH. Bei dem „neuen UrbanLand“ dominieren Themen wie Mobilität, neue Stadt-Land-Beziehungen, Kooperationen der Kommunen – „ohne Grenzen“ oder auch der neuen Mittelstand. Eine große Rolle spielen Querschnittsthemen wie Lebensqualität, Digitalisierung, Vernetzung oder Innovationsfähigkeit. Informationen: www.ostwestfalen-lippe.de

Am Nachmittag lernten die IHC Frauen bei einem sonnigen Spaziergang Frauengeschichten in Detmold kennen. Die Führung durch den schönen historischen Stadtkern präsentierte unbekannte Ecken und die Sozialgeschichte der „kleinen Leute“: Küchenmädchen, Arbeiterinnen in Kleinmanufakturen oder Munitionsfabriken. Auch die Hexenverfolgung und Gefängnisse erzählen Geschichte.

Zum Abschluss ging es in die Brauerei Strate, wo die IHC Frauen durch einen temperamentvollen Vortrag von Friederike Strate zum Lachen gebracht wurden. Auch ihre Schwester Simone und Mut-ter Renate ließen durchblicken, warum in Detmold Bierbrauen Frauensache ist. In der neuen „Stratosphäre, dem Universum der Biere“ gab es zum Abschluss eine Verkostung samt zünftigem Abendessen.