Startseite » Veranstaltungen

Service für Mitglieder

Die IHC Geschäftsstelle

Am Niederwall in Bielefeld ist der Sitz der IHC Geschäftsstelle. Hier betreut der IHC Industrie- und Handelsclub Ostwestfalen- Lippe seine mehr als 900 Mitglieder. Das Team der Geschäftsstelle steht montags bis donnerstags von 9.00 bis 13.00 Uhr zur Verfügung.

Telefon: 0521 177111; Fax: 0521 177161
E-Mail: info(at)ihc-owl(dot)de


Der Ball der Wirtschaft

Einer der Höhepunkte im Jahresprogramm des Industrie- und Handelsclubs Ostwestfalen-Lippe e. V. ist der Ball der Wirtschaft, der am 9. November 2019 zum 22. Mal gefeiert wird. An diesem festlichen Ereignis in der Stadthalle Bielefeld nehmen Hunderte von Gästen aus der Region teil. Einen Vorgeschmack liefern die Bildergalerien der Vorjahre.

www.ball-der-wirtschaft-bielefeld.de

23.04.2018 | IHC Regionalkreis Gütersloh
Betriebsbesichtigung Electronic-Werk Miele & Cie. KG, Gütersloh

Der Einladung des IHC Präsidenten Dr. Reinhard Zinkann und des Sprechers des Regionalkreises Alexander Hakenholt waren mehr als 60 Mitglieder und Gäste gefolgt, das Werk Electronic des Hausgeräteherstellers Miele zu besuchen.

Nach einer kurzen Begrüßung begab sich die Gruppe auf eine Besichtigungsrunde unter der Führung von Peter Hübinger, Leiter Geschäftsbereich Smart Home und Leiter des Werks Electronic und vier seiner Kollegen. Diese gaben den Gästen einen spannenden Einblick in die Komplexität des mikroelektronischen Innenlebens der Miele-Geräte und in dessen hochautomatisierte Produktion.

Rund sieben Millionen Euro hat Miele in die Erweiterung des Werkes im vergangenen Jahr investiert. Der Neubau hat eine Grundfläche von ca. 800 Quadratmetern und erstreckt sich über vier Stockwerke. Derzeit arbeiten ca. 100 Personen in dem neuen Gebäudeteil.

Elektronische Steuerungen für Waschmaschinen, Kaffeemaschinen, Staubsauger und Backöfen werden im Gütersloher Werk Electronic entwickelt und produziert. Der ostwestfälische Familienkonzern stellt die maßgeblichen Elektronikkomponenten seiner Geräte dafür selbst her. Mit seinen derzeit 570 Beschäftigten koordiniert das 2003 gegründete Werk die Elektroniksparte des Konzerns mit den beiden Standorten Gütersloh und Braşov.

Eine ganz maßgebliche Herausforderung stellt die zunehmende Digitalisierung der Haushalte dar. Diesbezüglich stellten Herr Dr. Zinkann und Herr Hübinger den Gästen im Detail den Geschäftsbereich Smart Home vor. Immer wichtiger wird die Einbindung von Smartphones in die Hausgerätetechnik und die Bedeutung einer intelligenten Vernetzung von Hausgeräten nimmt damit weiter zu.

Mit einem international rekrutierten Kreativteam setzt Miele hier Maßstäbe.

Zum Abschluss gab es bei einem Imbiss im Miele Gästerestaurant noch einen regen Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 Text und Fotos: Anja Noack